02.04. SAYE BRUNCH in der Heitere Fahne mit Ausstellung von Salam Ahmad
Sonntag, 02. Apr 2017 11:00 - 14:00

02.04. SAYE BRUNCH in der Heitere Fahne mit Ausstellung von Salam Ahmad

Brunchen für einen guten Zweck!

Das Projekt - Gemeinsam Saye - ist wieder zu Gast in der Heitere Fahne mit Ihrem köstlichen Brunch aus 1001 Nacht.

Gleichzeitig stellt Salam Ahmad seine Werke aus.

Saye Brunch

Frühlings-Edition unseres Saye-Brunches in der Heitere Fahne Sie sind reich, schmackhaft und äusserst begehrt. Wie wäre es diesmal mit einem Saye-Brunch auf der sonnigen Heitere-Terrasse? Natürlich für einen guten Zweck, und wieder mit vielen leckeren Überraschungen. Alles vor Ort frisch zubereitet - mit viel Liebe zum Detail. ’Gemeinsam Saye’ führt nämlich ein Patenschaftsprojekt für Familien mit autistischen Kindern im Nordirak. Aus diesem Anlass laden wir euch alle herzlich zu unserem Sonntagsbrunch in der Heitere Fahne ein. Als Highlight erwarten euch leckere Spezialitäten aus 1001 Nacht.

Wir freuen uns auf euch!

Ausstellung Salam Ahmad

Salam Ahmad, Künstler aus Afrîn, musste aufgrund des Bürgerkriegs in Syrien sein gesamtes Hab und Gut hinter sich lassen. Duzende seiner Werke wurden durch die Folgen des Kriegs unwiderruflich zerstört.

Salam Ahmads Bilder zeugen von der Verletzlichkeit der Menschen, die er in filigranen Adern herausgearbeitet hat. Sie überziehen seine Figuren wie ein Netz aus Blutgefässen.

Seine Acrylbilder zeigen Menschen vereint in Angst, in Geborgenheit und in Zärtlichkeit. Er thematisiert die Mythen seiner syrisch-kurdischen Kultur, verweist auf Träume und auf die Sehnsucht nach Frieden und Normalität.

Exklusive Ausstellung des Künstlers am Sonntag, 02. April 2017 10.00 - 16.00

Der Künstler wird persönlich anwesend sein.

Gemeinsam Saye

Wer wir sind "Ich will heute etwas für Notleidende Menschen tun, weil ich es kann." Mit diesem Motto sind wir seit November 2014 als 'Gemeinsam für Kobanî' aktiv und haben durch drei Hilfsgüteraktionen humanitäre Hilfe für tausende von Flüchtlingen an der syrisch-türkischen Grenze geleistet. Seit Februar 2016 findet man uns als gemeinnützigen Verein unter dem Namen 'Gemeinsam Saye' im schweizerischen Vereinsregister. Ziel und Zweck unseres Vereins ist es Menschen, die aufgrund einer Krise in die Flucht getrieben werden, zu helfen. 

----------------------------

Unser Patenschaftsprojekt Die Situation im Nordirak hat sich in den letzten Jahren aufgrund sozio-ökonomischer und politischer Konfliktlinien drastisch verschlechtert. Dies hat zu einer zunehmenden Staatsverschuldung geführt, was sich in Form von regelmässigen Lohnausfällen spürbar macht und damit das Leben der Bewohnerinnen und Bewohner erschwert. Besonders prekär ist dabei die Situation der Familien mit Kindern, welche an einer psychischen oder physischen Behinderung leiden: Sie können sich die Behandlung und die Bildung ihrer Kinder nicht mehr leisten, welche bisher von entsprechenden Einrichtungen gewährleistet wurden. Viele dieser Familien sind so verzweifelt, dass sie keinen anderen Ausweg sehen als die Flucht aus dem Land um ihren Kindern die nötige medizinische und psychologische Betreuung und Behandlung bieten zu können. Wir sind davon überzeugt, dass Prävention mindestens genauso wichtig ist wie die Nothilfe für Flüchtlinge. Die nachhaltigste Unterstützung für diese Menschen besteht darin, ihre Bedingungen vor Ort zu verbessern und sie somit vor einer beschwerlichen und gefährlichen Reise in ein fremdes Land zu bewahren. Deshalb möchten wir Familien im Nordirak dabei unterstützen, für die Bildungs- und Behandlungskosten ihrer autistischen Kinder aufzukommen. Hierfür arbeiten wir eng mit der 'Autism Blue Organization' in Sulaimaniya zusammen, welche sich der Bildung und Behandlung autistischer Kinder verschrieben hat.

----------------------------

Helfen Sie uns, zu helfen Wir versprechen schnelle und effiziente Direkthilfe an die Betroffenen - ohne bürokratische Umwege. Das gespendete Geld kommt vollumfänglich den notleidenden Menschen zu Gute. All unsere Hilfskampagnen werden fotografisch und schriftlich dokumentiert und auf unserer Homepage und unserer Facebook-Seite veröffentlicht.

Es grüsst Gemeinsam Saye