21.03. Newroz 2714 - Kurdisch Neujahr
Freitag, 21. Mär 2014 18:00 - 00:30

21.03. Newroz 2714 - Kurdisch Neujahr

Wir feiern am Freitag, 21. März das Kurdische Newroz mit Feuer, Musik, kurdischem Tanz mit der Musik von «Arin» und leckeren Spezialitäten aus dem Kurdischen.

Das Kurdische Newroz

Das kurdische Newroz ist das traditionell Iranische Neujahrsfest, das von Kurdischen Völkern im Mittlern Osten und Zentral Asian gefeiert wird. Es symbolisiert, wie der Name schon sagt (New – neu; roz-roj – Tag), den Beginn des neuen Jahres. Es ist ein Frühlingsfest, das das Wiedererblühen der Natur und das Ende der Winterzeit am 21. März feiert. 

Für die Kurden hat dieses Fest noch eine weitere Bedeutung: Newroz ist ein Symbol für Freiheit und Unabhängigkeit. 

Mythologisch geht das kurdische Fest auf die Sage von Kawa zurück, der den Tyrannen Dehak (Zohak) tötete und damit das kurdische Volk befreite. Traditionell werden an diesem Tag bestimmte Gerichte serviert, man schmückt das Haus mit Frühlingsblumen, wie Tulpen und Narzissen und man trägt neue Kleider. Mancherorts wird auch altes Geschirr als Symbol für neues Glück zerbrochen. Das Fest ist stark mit dem Erwachen der Natur verbunden, so verbringen viele Familie den ganzen Tag zusammen mit Verwandten oder Freunden in der Natur. 

Das wichtigste Symbol für diesen Tag ist, das Anzünden eines Feuers, dass die Sonne huldigen und rufen soll. Die Kurden kommen zusammen und veranstalten ein Fest um das Feuer, indem sie singen und tanzen. Auch das Entzünden des Feuers geht auf die Kawa Sage zurück, so hat Kawa als Zeichen des Sieges über den Tyrannen auf einem Berg ein Feuer entzündet. So wurde das Feuer zum Symbol der Freiheit für die Kurden.