Mittwoch, 24. Jun 2015 18:00 - 22:00

24.06. GASTspiel "WIR SIND SELIG! ODER: ODER."

Das Stadttheater feiert Premiere mit dem Theatererstlingswerk von Michéle Roten in der Heiteren Fahne! In scharfen Dialogen rechnet die Autorin Michèle Roten humorvoll aber gnadenlos mit der unerträglichen Grenzenlosigkeit des Seins ab und verfasst eine pointierte Bestandsaufnahme über die Konsequenzen einer Multioptionsgesellschaft.

20 Uhr VORSTELLUNG "Wir sind selig! oder: oder."

Unser Beizli ist jeweils ab 18 Uhr geöffnet, wir servieren ein leckeres Theatermenu!

Weitere Vorstellungen:
10. / 11. / 13. Juni 2015, jeweils 20:00 Uhr
17. / 18. / 19. Juni 2015, jeweils 20:00 Uhr
24. / 25. / 26. Juni 2015, jeweils 20:00 Uhr

WIR SIND SELIG! ODER: ODER.

Anna und Eric, Sophie und David sind typische «Ypsiloner». Sie gehören zu jener Generation, die nach Selbstverwirklichung in allen Lebensbereichen strebt und dabei die Frage nach dem Sinn des Seins und Tuns keine Sekunde aus den Augen verlieren. Nach dem Motto «Anything Goes» leben sie ein selbstbestimmtes, anspruchsvolles und gleichzeitig ambivalentes Leben. Als «Digital-Natives» sind sie nie ganz auf sich allein gestellt, sondern mit WhatsApp, Facebook, Twitter über ihre Smartphones ständig mit der ganzen Welt verbunden. Allerdings hat es in dieser Welt der Likes nur wenig Platz für Trauer und lebenserschütternde Nachrichten. Als Anna in ihrer ersten Schwangerschaft eine Fehlgeburt erleidet, wachsen in ihr nicht nur die Zweifel darüber, ob ihr Partner Eric der richtige Mann und der wirkliche Vater ist, auch ihr Mitteilungsbedürfnis steigert sich ins Groteske. 

WIR SIND SELIG! ODER: ODER. ist eine pointierte Bestandsaufnahme über die Konsequenzen einer Multioptionsgesellschaft. In scharfen Dialogen rechnet die Autorin Michèle Roten humorvoll aber gnadenlos mit der unerträglichen Grenzenlosigkeit des Seins ab.

Das Restaurant der Heiteren Fahne hat jeweils ab 18 Uhr geöffnet und serviert ein spezielles Theatermenu. Reservationen unter: 

Dieser Theatertext ist im Rahmen des Stipendienprogrammes Stücklabor Basel entstanden.

Es spielen: Sophie Hottinger, Stefano Wenk, Mona Kloos, Pascal Goffin, Heidi Maria Glössner

Regie: Nina Gühlstorff ; Bühne: Renate Wünsch; Kostüme: Myriam Casanova; Musikkomposition: Michael Frei & Pascal Goffin; Dramaturgie: Sabrina Hofer