Freitag, 30. Okt 2015 17:00 - 03:30

30.10. 2 JAHRE HEITERE FAHNE
HOLTERDIEPOLTER - DIE HEITERE TOBT

HOLTERDIEPOLTER
DIE HEITERE FAHNE TOBT
2 JAHRE SIND WIR NUN DA - JUHEHEE!


AB 17 UHR BIS WIR GENUG HABEN
18:00 APÉRO MIT CLAUSETTE LA TRINE & HIS MASTER'S VOICE
19:00 SCHMAUS & SAUF
20:30 LOTTO QUICKIE DELUXE
22:00 MUSIK mit PIERRE OMER’S SWING REVUE, TRIO FROM HELL, DJ LUNI
HAFENBAR UND TIEFTAUCHGANG INKLUSIVE

LOTTO QUICKIE DELUXE mit dr.habakuk

20:30 Uhr am HOLTERDIEPOLTER

Lustige, skurrile, betörende oder einfach ganz normale Lottopreise gesucht!!!
Und falls sie irgendetwas mit Fischen zu tun haben, umso besser.

Liebe Damen und Herren 

Für das 2-Jahres-Jubiläum der Heitere Fahne, das am Freitag 30. Oktober stattfindet, 
sind wir auf der Suche nach Lottopreisen - ganz normalen oder der etwas anderen Art.

Falls Sie etwas zum Ausmisten, Verschenken, Spenden oder Anpreisen haben,
nehmen Sie doch Kontakt mit uns auf: info@dieheiterefahne.ch oder 078 765 96 40. 

Wir kommen dann gerne bei Ihnen vorbei, um den Preis abzuholen.
Natürlich dürfen Sie auch jederzeit persönlich in der Heitere Fahne vorbeikommen und den Preis abgeben.

Herzlichen Dank und beste Grüsse 

Ihre Heitere Fahne 

Clausette La Trine & His Master's Voice

Ein Vergnügen der besonderen Art. Stimme ab Konserve trifft auf musikalisches Talent, lockere Lippe trifft auf flinke Finger. Ein Liederabend, bei dem nicht klar ist, wer eigentlich den Ton angibt.

Singen kann sie leider nicht, meint Clausette La Trine. Dies heisst aber nicht, dass sie nicht trotzdem mit ihrem Pianisten einen Liederabend mit Live-Musik bestreiten kann. Schliesslich kann kaum eine Sängerin derart viel Pathos in die Lippen legen wie Clausette. So werden die grössten Diven der Popwelt von Clausette La Trine & His Master’s Voice in eine klassische Form gebracht. Die Original-Stimmen kommen ab Band, die Musik dazu wird von His Master’s Voice live in klassischer Klaviermanier gespielt.

Aus den Hits von Britney, Madonna oder Bonnie Tyler entstehen so neue, unerwartete Versionen. Dabei wird das ganze ironisch und mit einem gewissen Trash-Faktor in Szene gesetzt.

Pierre Omer Swing Revue

Swingender Jazz, Gypsy Swing, Jive und die Sounds von Harlem und New Orleans dieser Jahre hatten und hat es den Herren schwer angetan. Gewu?rzt wurde die wunderbar tanzbare Me?lange mit Pierres eigenen Kompositionen. Das passte vorzu?glich und schlug auch gleich ein! 

Anfangs 2013 plante der Genfer Musiker und ex-Dead Brother PIERRE OMER eine kleine Auszeit von seinem letzten Projekt, der Stewarts Garages Conspiracy Crew. Statt in einem Segelboot u?ber den Lac Le?man zu cruisen, scharrte der Multiinstrumentalist mit indischen Wurzeln seine ehemaligen Dead Brothers-Compagnons JEAN- PHILIPPE GEISER (Kontrabass), CHRISTOPH GANTERT (Trompete) und JULIEN ISRAELIAN (Schlagzeug, auch bei The Imperial Tiger Orchestra) um sich und tauchte tief in die 30er und 40er Jahre. 

Eigentlich als kleines Neben- und Feierabendprojekt geplant, fanden sich die Herren – mittlerweile selbstversta?ndlich in edles Tuch gekleidet - nunmehr an Festivals wie dem Antigel in Genf, dem Festival Stimmen in Frankreich oder etwa dem Cirque Elecric in Paris. Lindy Hop- und Swing-Tanzschulen waren begeistert von dieser in ihrer urspru?nglichen Version gespielten Tanzmusik, die live doch einen ordentlichen Schwung entwickelt. Aus den Ferien auf dem Lac Le?man wird also wohl vorerst nichts... 

Aad Hollander Trio from Hell

Die Besetzung, Drums-Bass-Gitarre, strikte instrumental, pflegt mit Begeisterung Country, Rockabilly, Polka, Blues und Boogie. Macht Rock’n’Roll, alte Schule.

Aad Hollander Trio from Hell ist die Hausband des Zürcher Helsinki Clubs und besteht aus dem Drummer Aad Hollander aus der frühen Amsterdamer Punkszene (Wormer punks), der Bassistin Bice Aeberli, die im Zürcher Oberland aufwuchs und eine intensive Hippie-Phase durchlebte bevor sie in die Grossstadt zog, und Heinz Rohrer an der Telecaster-Gitarre, der aus dem Rheintal stammt und mit Blasmusik aufwuchs.